NEWS 2018

50. Todestag M.L.King (1968-2018) 

28.08.2018 Bunte   Träume   von   Schüler*innen   aus   Lichtenberg!   Gemeinsam   mit   dem   Bezirksamt   Berlin- Lichtenberg,   der   EFG   Berlin-Lichtenberg,   dem   GJW   und   des   Diakoniewerk   Bethel   hatte   der Landesverband   Lichtenberger   Jugendliche   aufgerufen   ihre   Träume   auf   eine   Postkarte   zu malen.     Fast     1000     Schüler*innen     aus     zehn     Lichtenberger     Schulen     beteiligten     am Malwettbewerb    anlässlich    des    55.    jährigen    Jubiläums    der    „I    have    a    dream“-Rede    von Martin    Luther    King    jr.    Schirmherr    und    Bezirksbürgermeister    von    Lichtenberg    Michael Grunst    (Die    Linke)    zeigte    sich    von    der    Vielfalt    und    Kreativität    beeindruckt.    Umrahmt werden    die    bunten    Traumbilder    von    der    King-Ausstssellung    des    King-Code    Projektes ( www.king-code.de ).   Am   28.08.2018   wurden   die   drei   Gewinnerschulen   im   Ratssaal   des Lichtenberger   Rathauses   geehrt.   Bezirksbürgermeister   M.   Grunst   überreichte   gemeinsam mit   Vertretern   der   Baptistengemeinden   und   des   Diakoniewerks   Bethel   die   Geldpreise   in Höhe   von   750€,   500   €   und   250   €.   Herzlichen   Glückwunsch   an   die   Schule   am   Rathaus   ISS   (1. Platz);   Alexander   Puschkin   ISS   (2.   Platz)   und   der   Bürgermeister   Ziethen   Grundschule   (3. Platz).   Die   Ausstellung   ist   noch   bis   zum   10.09.2018   im   Rathaus   Berlin-Lichtenberg   zu   sehen (Mo-Fr 8-18 Uhr). GALERIE 12.06.2018 Das       war       eine       außergewöhnliche       King-Tour!       Heute       durften       wir       den       US- Bürgerrechtsaktivisten   John   Burl   Smith   und   die   US   Kulturattacheè   Michelle   Logsdon   die historischen   Orte   zum   King-Besuch   zeigen.   Burl   Smith   hatte   Martin   Luther   King   jr.   noch kurz   vor   dem   Attentat   1968   getroffen   und   mit   ihm   die   Kampagne   der   armen   Bevölkerung erörtert.   Im   Hotel   Albrechtshof   hatten   wir   noch   die   Gelegenheit   John   Burl   Smith   Fragen über   seine   Arbeit   und   King   zu   stellen.   Es   war   sehr   beeindruckend!   Am   Abend   nahmen sahen    wir    uns    in    der    Humboldt-Universität    einen    Dokumentarfilm    über    die    „THE INVADERS“ - einer Bürgerrechtsgruppe um John Burl Smith. 29.04.2018 Nun   ist   der   neue   King-Code   Film   online.   Wir   freuen   uns   riesig.   Der   Kurzfilm   dient   der Projektvorstellung   und   Werbung,   das   junge   Menschen   sich   gesellschaftlich   engagieren   und Demokratie   nutzen.   Wir   finden:   ein   tolles   Ergebnis,   bei   dem   auch   unsere   Trickfilmszenen aus dem Workshop super eingepasst wurden. Ein herzliches Dankeschön an Libellefim! https://www.openion.de/gute-beispiele/king-code/   23.04.2018 Die   Ev.   Akademie   hatte   heute   in   die   Sophienkirche   eingeladen,   um   den   50.   Todestag   von King   würdig   zu   begehen.   Leider   gab   es   auf   dem   Diskussionspodium   nur   Weiße   Personen und    es    wurde    eher    über    „die    Anderen“    diskutiert,    als    den    Blick    auf    den    eigenen Bauchnabel    zu    richten.    Schade.    Im    Eingangsbereich    waren    die    Ausstellungsrollups    der King-Code    Ausstellung    aufgebaut,    die    die    Gäste    über    den    Berlin-Besuch    Kings    1964 informierten. 21.04.2018 Die   Martin   Luther   King   Ausstellung   ist   seit   zur   Zeit   in   der   Immanuelskirche   Bochum   zu sehen.   Zur   Eröffnung   hatte   sich   die   Gemeinde   den   Bürgerrechtler   und   Außenminister   a.D. Markus   Meckel   eingeladen,   der   über   King   und   dessen   Relevanz   in   der   Wende   und   in   der Gegenwart   sprach.   Wir   freuen   uns   über   die   gute   Resonanz   und   das   positive   Feedback   der Besucher*innen. 15.04.2018 „We      shall      overcome!“      mit      diesem      Hoffnungslied      begann      und      endete      der Gedenkgottesdienst   zum   50.   Todestag   von   Martin   Luther   King   jr.   in   der   Baptistengemeinde in    Berlin-Steglitz.    Gemeinsam    mit    der    International    Baptist    Church    Berlin    und    dem Landesverband   der   Baptistengemeinden   in   Berlin-Brandenburg   wurde   auf   die   Worte   Kings aus   seiner   „Moutain-Top-Predigt“   gehört,   gesungen   und   gebastelt.   Über   200   junge   und ältere   Menschen   feierten   gemeinsam.   Im   Vorraum   gab   es   eine   kleine   Ausstellung   (King- Code) über das Leben des „Träumers“. 27.03.2018 Die   Ausstellung   ist   in   der   Marienkirche   am   Alexanderplatz   aufgebaut.   Ab   Morgen   kann man   sie   in   der   Seitenkapelle   besichtigen.   Die   Evangelische   Kirche   wird   die   Ausstellung   mit Diskussionsveranstalungen und Gottesdiensten zum 50. Todestag M.L. Kings begleiten. 22.03.2018 In   den   letzten   Tagen   war   die   Ausstelung   in   der   Baptistengemeinde   in   Berlin-Weißensee   zu sehen.    Wie    die    Eintragungen    und    berichte    der    Mitarbeiter*innen    zeigen,    kam    die Ausstellung    sehr    gut    an.    DIe    über    120    Schüler*innen    umliegender    Schulen    hatten insbesondere   durch   den   Actionbound   und   die   Kreativstationen   zur   „I   have   a   dream“-Rede ihren    Spaß.    Heute    Abend    gab    es    eine    Lesung    zum    Leben    Kings    mit    musikalischer Begleitung der Joyful Singers Berlin. 13.03.2018 Achtung   Dreharbeiten!   Heute   standen   die   Interviews   zum   Imagefilm   unseres   Projektes an!   Ehemalige   Schüler*innen   waren   gekommen   und   lernten   neue   Schüler*innen   kennen. Ein   toller   Erfahrungsaustausch   und   beeindruckende   Filmstatements.   Wir   sind   schon   auf das   Ergebnis   gespannt.   Ein   Teil   des   Films   bildet   u.a.   der   Trickfilm   aus   dem   Workshop   im Januar 2018. 22.02.2018 Da   ist   unsere   Urkunde.   Wir   waren   eines   der   133   deutschlandweit   nominierten   Projekte   des Zukunftspreises   der   Cornelsen-Stifung.   Der   Wettbewerb   zeichnet   innovative   und   kreative Ideen      für      einen      modernen      und      zukunftsorientierten      Unterricht      aus.      Auf      das Siegertreppchen   haben   wir   es   zwar   nicht   geschafft   aber   die   Nominierung   ist   schon   eine große Auszeichnung. 09.02.2018 Heute   haben   wir   die   King-Ausstellung   in   der   Ev.   Kirchengemeinde   Gropiusstadt   abgebaut. Wir   freuen   uns   über   den   großen   Zuspruch   und   das   Interesse   am   Thema   Martin   Luther King.   Herzlichen   Dank   auch   für   die   Anregungen   z.B.   auch   Rassismus   in   der   BRD   bis   zur Wende zu untersuchen. 26.01.2018 Hinter   uns   liegen   zwei   spannende   Workshoptage,   bei   denen   wir   unser   eigenes   Projekt   als Trickfilm    umsetzen    durften.    Unter    professioneller    Anleitung    malten,    zeichneten    und schnippelten   wir   an   zwei   Trickfilmtischen.   Der   kleine   Trickfilm   soll   nicht   nur   unser   Projekt beschreiben,    sondern    wird    u.a.    Teil    eines    Projektfilms    der    im    Auftrag    der    Deutschen Kinder- und Jugendstiftung ensteht. 16.01.2018 Achtung   Dreharbeiten!   Bei   Regen   und   Sturm   starteten   wir   die   King-Tour   am   Mauerpark. Zwei    Geschichtsleitungskurse    hatten    sich    zur    King-Tour    durch    Berlin    angemeldet.    Ein Filmteam   im   Auftrag   der   Deutschen   Kinder-   und   Jugendstiftung   begleitete   uns   bei   dem Rundgang.    Zum    Glück    war    der    Regen    am    Alexanderplatz    vorbei    und    wir    konnten    bei kaltem    aber    trockenden    Wetter    die    Gruppe    Marienkirche,    Sophienkirche    und    den Checkpoint     Charlie     präsentieren.     Während     der     Tour     diskutierten     wir     u.a.     über Alltagsrassimus - sehr spannend! 15.01.2018 Danke   fürs   Mitsingen!   Am   MLKing-Day   luden   wir   zum   Flashmob   vor   dem   Brandenburger Tor   in   Berlin   ein.   Etwa   150   Menschen   folgten   dem   Aufruf   und   trafen   sich   um   18.01   Uhr.   Mit Kerzen   in   der   Hand   sangen   wir   gemeinsam   den   Gospelsong   „We   shall   overcome“.   Es   war ein   beeindruckendes   und   emotionales   Erlebnis.   Anschließend   zogen   noch   ca.   Besucher   zu einem   kleinen   Empfang   mit   Podiumsgespräch   in   die   Kaiser-Höfe   ins   Cafe   von   Telefonica. Eine gelungener Auftakt zum Gedenkjahr 2018. Facebook-Seite mit Video 09.01.2018 Newsletter Nr. 18 ist erschienen!  (pdf-Download) 08.01.2018 JETZT   VORMERKEN!!!   Wir   starten   das   King-Jubiläumsjahr   2018   am   15.   Januar   2018   (King- Day)   mit   einem   Flashmob   vor   dem   Brandenburger   Tor!   Gemeinsam   wollen   wir   mit   Euch „We shall overcome“ singen! Start 18:01 Uhr!!! Facebook Textblatt-Download 01.01.2018 Wir   werden   FÜNF!   Seit   fünf   Jahren   arbeiten   wir   im   Projekt   „King-Code“.   Vieles,   was   wir   nicht geahnt   hätten,   haben   wir   erreicht.   Wir   haben   viele   tolle   Menschen   getroffen   -   Gespräche geführt   -   zusammen   gearbeitet   und   uns   gegenseitig   unterstützt.   Rückblickend   waren   über 120   Schüler*innen   in   den   letzten   Jahren   der   unterschiedlichen   Klassenstufen   regelmäßig bzw. punktuell beteiligt. In diesem Jahr wird Geburtstag gefeiert!      
Was 2017 los war! Was 2017 los war!